Staatliche Realschule Bad Kissingen

 

Universitätsleben in Würzburg

 

Die Klasse 9a besuchte im Oktober das Mind-Center: Dazu gehören eine TouchScience-Ausstellung sowie das Schülerlabor Informatik und Mathematik. Pünktlich wurden wir mit einem Bus von der Realschule Bad Kissingen abgeholt; dieser brachte uns nach ca. 80 Minuten an den Campus Nord der Universität Würzburg. Am Eingang des Mind-Centers wurden wir von Herrn Professor Hennecke und seinem Team – Herrn Nicolai Pöhner und Herrn Stephan Günster - in Empfang genommen. Eine Aufteilung in zwei Gruppen folgte; die eine Gruppe wand sich dem Schülerlabor und der TouchScience-Ausstellung zu, die andere Gruppe ging in den ersten Stock ins Schülerlabor Informatik. 

 

Im Mathematik-Labor erhielten wir ein 13-seitiges Arbeitsheft zum Thema „Origamics – Was Mathematik und Origami gemeinsam haben“. Um die gestellten Aufgaben bearbeiten zu können, benötigten wir ein Computerprogramm, Origamipapier, Zirkel, Geodreieck und Stifte. In den unterschiedlichen Aufgaben setzten wir uns mit Vielecken und Schnittpunkten auseinander. Mithilfe des PCs konnten wir unsere Faltergebnisse und Zeichnungen mit den Lösungen in einem Programm vergleichen.

                     
                     


Anschließend besuchten wir die TouchScience-Ausstellung; in diesem Raum befanden sich viele Modelle, Computeranimationen und veranschaulichende Physik-Experimente, die jeder von uns ausprobieren und erforschen konnte. Darüber hinaus stand ein Betreuer – Herr Fabian Karle - für eventuelle Fragen bzw. weitere Erklärungen zur Verfügung. Neben den Modellen wie z. B. dem Raum-Zeit-Modell, der Wärmebildkamera, dem stromerzeugenden Fahrrad und dem „Lichtstrahlen Zahlenfeld“ faszinierte uns der Magnetkreis. Dieses Modell besteht aus einer schief gelagerten Kreisbahn, auf der eine magnetische Metallkugel mithilfe von fünf Spulen, die Magnetfelder erzeugen können, bewegt werden kann. Hier schafften wir schließlich zwei komplette Umdrehungen! An dieser Station – wie auch an allen weiteren – war die Freude am Experimentieren sehr groß.

Um 12:00 Uhr gingen wir gemeinsam in die Mensateria - dies ist sozusagen ein Restaurant für Studenten. Hier gab es eine sehr große Auswahl an Speisen, die nicht nur lecker aussahen! Als Schüler erhielten wir einen zusätzlichen Rabatt.


Den Nachmittag verbrachten wir im Schülerlabor Informatik; hier lernten wir zunächst Nao kennen. Die erste Aufgabe bestand darin, dem Roboter den Tanz „Macarena“ beizubringen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten – auch ein Roboter kann mal umfallen – konnte jede Gruppe eine Lösung beisteuern. Im Anschluss daran „halfen“ wir Nao  dabei Gegenstände aufzunehmen, diese zu identifizieren und zu benennen. Nao musste durch uns „lernen“, die Dinge, die er entgegennahm zu unterscheiden. Diese Aufgabe erwies sich schon als ein wenig schwieriger! 

 

 

Der Besuch an der Universität Würzburg war für uns alle eine interessante Erfahrung und wir hatten sehr viel Spaß. Herzlich bedanken möchten wir uns bei Professor Hennecke und seinen eifrigen Assistenten, die uns den ganzen Tag engagiert begleiteten.



M. Bauer

Staatliche Realschule Bad Kissingen, Valentin-Weidner-Platz 4, 97688 Bad Kissingen, Telefon: 0971 - 730090