Staatliche Realschule Bad Kissingen

 

Wir räumen ab! - Auszeichnung der Bildungslücke?! durch "Spiegel"

Wir konnten es kaum glauben, als uns Lea am 20.05.15 bei unserem Treffen die Mail vorlas, dass wir beim Schülerzeitungspreis des Spiegels einen Preis gewonnen haben! Drei Schüler dürfen zusammen mit einem Betreuungslehrer nach Hamburg fahren und den Preis abholen. Die Auswahl der Schüler war schwer und letztlich musste das Los mitentscheiden. Doch was sie uns aus Hamburg mitbrachten, freute uns sehr! Der Spiegel hat entschieden, dass wir von allen aus Deutschland eingesendeten Schülerzeitungen der Haupt- und Realschulen den 1. Platz für den Heftinhalt belegen.



 

Hier die ganze Geschichte: 


19.05.2015: 
Yeah! Ich habe ein Nachricht von einer Spiegelmitarbeiterin erhalten. Eine sogenannte Lisa Balk schreibt mir, dass wir beim Spiegelschülerzeitungswettbewerb 2015 wohl einen der ausgeschriebenen Preise gewonnen haben. Drei von uns Schülerzeitungsleuten dürfen sogar nach Hamburg fahren!!! Ich freue mich riesig!

20.05.2015:
Ich lese den anderen Mitgliedern der Schülerzeitung während der Sitzung unsere Mail vor. Vorher hab ich es natürlich den Lehrern erzählt. Nachdem wir uns kräftig gefeiert haben, mussten wir drei Personen auswählen, die mit nach Hamburg durften. Ich war fein raus, da ich erstens fleißig war und zweitens die Mail erhalten hatte. Unter den fleißigsten der Gruppe wurden die restlichen zwei Plätze ausgelost. 

21.06.2015:
Es geht los! Vormittags starten wir vom Kissinger Bahnhof zu unserer Reise nach Hamburg. Unser Hotel, die "Superbude" (die heißt wirklich so!), ist klasse! Abends werden wir vom Spiegel in der Bar "Strandpauli" begrüßt. Es gibt leckeres Barbecue.

22.06.2015:
Damit wir auch etwas lernen, waren wir am Vormittag zu einer richtigen Spiegelkonferenz im Spiegelgebäude am Ericusbogen 1 eingeladen (das Gebäude muss man googeln!). Sogar der Chefredakteur Klaus Brinkbäumer war da! Nach dem Mittagessen in der Spiegelkantine waren wir zu einem Workshop mit dem Thema Layout eingeladen. Um die Wartezeit bis zur Preisverleihung zu verkürzen, gingen wir noch kurz i der der Speicherstadt, eine Sehenswürdigkeit von Hamburg, spazieren. Jetzt war es soweit! Preisverleihung!

1. Platz für den Heftinhalt bei allen Haupt- und Realschulen!
Begründung der Jury: "Die Redaktion schafft es, zweierlei zu verbinden: bunte Informationen über das Schulleben und ein großes Dossier zum Titelkomplex "Grenzgänger". Dieses Thema behandeln die Redakteure nah am Leben ihrer Leser: Sie führen kurze Interviews mit gleichaltrigen Flüchtlingen, fragen einen Flüchtlingsredakteur, was sie selbst tun können, und sprechen mit Verwandten von Schülern und Lehrern, die aus der DDR geflüchtet oder aus Russland emigriert sind. Die Redakteure schaffen dadurch eine Zeitung, die ihre Leser nicht belehrt, sondern die Leser am eigenen Erkenntnisprozess teilhaben lässt und sie auf Augenhöhe informiert und auch unterhält. 

(Okay, die Spiegeljury konnte sich nicht entscheiden, welche Schülerzeitung bei allen Haupt- und Realschulen in Deutschland die beste war. Deshalb haben sie zwei erste Plätze vergeben. Das macht nichts. Gold teilen wir gerne. :-))

23.06.2015:
Müde aber glücklich holen wir den Titel heim!

PS: Schade, dass nicht alle Redaktionsmitglieder dabei sein konnten. 


Lea K., 8e
Vorwort: M. Pennekendorf

Staatliche Realschule Bad Kissingen, Valentin-Weidner-Platz 4, 97688 Bad Kissingen, Telefon: 0971 - 730090