Staatliche Realschule Bad Kissingen

Projekttage


Am Dienstag, den 23. Juli und Mittwoch, den 24. Juli finden die diesjährigen Projekttage statt. Während dieser Zeit besucht jeder Schüler eines der vielfältigen Angebote (siehe unten). Diese sind zum Teil auch mit Ausflügen verbunden. Es ist zu beachten, dass viele Projekte auf bestimmte Jahrgangsstufen beschränkt sind und evtl. Kosten anfallen. 

Alle Schüler melden bis zu den Pfingstferien ihr Wunschprojekt, an dem sie gerne teilnehmen möchten, sowie zwei Alternativen ihrem Klassenleiter. 

Kunst und Musik 

Natur und Technik
 
Sport und Bewegung

Dies und Das

K1 Kunst für Jugendliche N1 Geocaching S1 Mini-Trampolin
D1 Berühmte Liebesfilme
K2 Landschaftsbilder erstellen
N2 Physik in Freihandexperimenten S2 Videoclip dance D2 Was ist Freundschaft?
K3 Skulpturen aus Draht und ... N3 Schöpfung und Bienenschutz
S3 Bootswandern a. d. Saale
D3 Sketchnotes - Jeder kann ...
K4 Schulhofgestaltung
N4 Actionbound
S4 Bouldern
D4 Trend mit Turnbeutel ...
K5 Landart

N5 Lernvideos für Französisch

S5 Wasserskifahren in Thulba
D5 Österreichische Spezialitäten
K6 Kartonmodellbau
Details ... S6 Volleyball - indoor & outdoor
D6 Ich bin ... einfach glücklich.
K7 Cajon (Kistenschlagzeug)
  S7 Tischtennis
D7 Erste-Hilfe-Kurs (1)
Details ...   S8 Fitness-Studio
D8 Erste-Hilfe-Kurs (2)
    S9 Mountainbike D9 Spanisch für den Urlaub
    S10 Golf
D10 Kleine Handtaschen
    S11 Akrobatik
D11 Sommerpartyrezepte
    Details ... D12 Lasst uns die Welt retten
      D13 Betriebspraktikum
      Details ...

 

Zwei informative Tage warteten auf uns!

Auch in diesem Jahr hatten die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen unserer Schule die Möglichkeit für zwei Tage in die Welt der verschiedenen Berufe einzutauchen. Dabei stand ihnen bei der Erkundungstour ein breit gefächertes Angebot zur Verfügung. Dank Frau Sauermann von der Agentur für Arbeit konnten viele Vortragende aus unterschiedlichen Berufsrichtungen gewonnen werden.

Am Mittwoch, den 13.02.2019 um 9.35 Uhr ging es mit den Vorträgen über die verschiedenen Ausbildungsrichtungen los. An den beiden Tagen wurden drei große Blöcke angeboten, aus denen die Schüler/innen im Voraus die für sie interessanten Bereiche ausgewählt hatten. Sie konnten sich z. B. zwischen Handwerksberufen, vielen sozialen oder medizinischen Berufen wie z. B. Erzieher(in) oder Pharmazeutisch-Technische Assistent(in) entscheiden oder Näheres über Verwaltungstätigkeiten, kaufmännische Berufe im Einzelhandel oder Berufe in der Metall- und Elektroindustrie erfahren. Großes Interesse fand z. B. das Berufsbild „Justizfachwirt“. Die Vortragenden gaben bei allen Präsentationen wesentliche Informationen über den jeweiligen Beruf selbst, die Aufteilung der Ausbildung, seine Ausbildungsdauer, die mitzubringenden Voraussetzungen, wie etwa den Realschulabschluss oder gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen. Informationen gab es über Fächer, an denen man Interesse haben sollte, den Berufsschulbesuch und natürlich die Verdienstmöglichkeiten.

Neben den beruflichen Möglichkeiten wurde den Schüler/innen auch Hilfestellung zur schulischen Weiterbildung oder zur Bewerbung gegeben. Hierbei stieß jeweils der Vortrag über die Fachoberschule (FOS) SW und NES auf sehr reges Interesse. Auch den Vortrag über die Einführungsklasse am Gymnasium verfolgten viele Neuntklässler mit Interesse.

Auch am Donnerstag wartete ein neuer, informativer Tag auf die Zuhörer! Es standen hier weitere technische, kaufmännische und soziale Berufe sowie Berufe bei der Bundeswehr und der Polizei oder das Berufsbild der Fremdsprachenkorrespondent(in) sowie Gesundheits- und Krankenpfleger(in) auf dem Programm, um nur einige zu nennen.

Daneben gab es auch wieder theoretische Informationen rund um die Bewerbung und den Beruf. Eine Mitarbeiterin der Sparkasse (Frau Seufert) zeigte das richtige Verhalten, alleine schon das Begrüßen sollte freundlich klingen und der Händedruck nicht zu fest, aber auch nicht zu leicht sein. Danach erfuhren die Schülerinnen und Schüler auch von Fragen, die zu unserer Person, zu Hobbies und zum Beruf gestellt werden können und wie man darauf antwortet. Die Schüler/innen übten anschließend in Partnerarbeit wie so etwas ablaufen könnte.

   


Die zwei Tage waren für die Schüler/innen der 9. Klassen sehr informativ und interessant: „Ich finde es gut, dass eine solche Veranstaltung an unserer Schule stattfindet, weil man sich dadurch über die Berufe, die einen interessieren, besser informieren kann. Außerdem ist es möglich eventuell Kontakte zu knüpfen!“


S. Riegel

Staatliche Realschule Bad Kissingen, Valentin-Weidner-Platz 4, 97688 Bad Kissingen, Telefon: 0971 - 730090